Sprungziele
Inhalt

Kontaktpersonenmanagement für Schulen und Kitas

Das Kontaktpersonenmanagement des LAGuS dient als Entscheidungsgrundlage zur Anordnung von Quarantäne in Schulen und KiTa. Das Kontaktpersonenmanagement ist lediglich eine Empfehlung des LAGuS zur einheitlichen landesweiten Umsetzung. Es ist weder ein Gesetz noch eine Verordnung, die für die Landkreise und kreisfreien Städte bindend ist.

Das Kontaktpersonenmanagement sieht grundsätzlich von der Anordnung der Quarantäne für Kontaktpersonen im Umfeld von Schulen und Kitas ab. Dennoch ist diese Bewertung von der Einhaltung von Auflagen abhängig. Es erfolgt in jedem Fall eine Einzelfallentscheidung, bei der die Umsetzung des Hygiene- und Sicherheitskonzepts der Einrichtung, die örtlichen Gegebenheiten und die tatsächliche Infektionslage durch das Gesundheitsamt bewertet werden.

In den folgenden Übersichten ist das Kontaktpersonenmanagement in Schulen und KiTa schematisch dargestellt:

Übersicht für Schulen:

Übersicht für KiTa:

Allgemeine Information zum Kontaktpersonenmanagement Schule:

    • Der 1. Tag der Beobachtung in der Kohorte beginnt nach dem Tag des letzten Kontaktes zum Indexfall.
    • Die reale Einschätzung des Infektionsrisikos sowie sich ggf. daraus ergebende abweichende Maßnahmen obliegen nach Infektionsschutzgesetz dem zuständigen Gesundheitsamt.  


Im Nachfolgenden finden Sie einen Link zu den Elternbriefen:



Weitere Informationen und Hinweise:

nach oben zurück