Sprungziele
Inhalt

Regeln und Auflagen

Während der Corona-Pandemie sind gemäß den geltenden Landesverordnungen derzeit bis 29. Juni 2020 grundsätzlich folgende Hygiene- und Schutzmaßnahmen und Kontaktbeschränkungen zu beachten und umzusetzen. (AHA-Regel)


Abstand halten:
Achten Sie, wann immer es im Arbeitsalltag möglich ist, auf einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen/ haushaltsfremden Personen.

Hygieneauflagen beachten:
Befolgen Sie die allgemeinen Hygieneregeln, schützen Sie sich und andere vor Infektionen.

Alltagsmaske tragen:
Schützen Sie ihr Umfeld durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, z.B. wenn Sie Krankheitszeichen haben und das Haus verlassen müssen, wenn Sie den Mindestabstand nicht einhalten können, überall dort, wo es vorgeschrieben ist im öffentlichen Raum, z.B. in Öffentlichen Verkehrsmitteln, in Verkaufsstätten, in Museen, Galerien, beim Friseur, der Kosmetikerin, beim Paartanzen – wenn es im Rahmen der Arbeitsausübung vorgeschrieben ist (z.B. für Beschäftigte in der Gastronomie).

Hygienehinweise

Schutzstandards

Beherbergungen

Die Schutzstandards für Beherbergungen (Hotels, Pensionen, Gasthöfe) finden Sie hier.

Gruppenunterkünfte/Jugendherbergen

Die Schutzstandards für Gruppenunterkünfte/Jugendherbergen finden Sie hier.

Gastronomie

Die Schutzstandards für Gastronomie finden Sie hier.

Ferienunterkünfte

Die Schutzstandards für Ferienunterkünfte  (Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Ferienzimmer) finden Sie hier.

Campingbetriebe

Die Schutzstandards für Campingbetriebe finden Sie hier.

Bootscharter-Häfen, Marinas und Sportboothäfen

Die Schutzstandards für Bootscharter-Häfen, Marinas und Sportboothäfen finden Sie hier.

Verleiher und Tourenanbieter 

Die Schutzstandards für Verleiher und Tourenanbieter finden Sie hier.

Freizeitparks

Die Schutzstandards für Freizeitparks finden Sie hier.

Kindereinrichtungen in touristischen Betrieben

Die Schutzstandards für Kindereinrichtungen in touristischen Betrieben finden Sie hier.

Veranstaltungen

Die Schutzstandards für Veranstaltungen finden Sie hier.

Bühnen und Studios

Handlungsempfehlungen

Reisen

Reisen unter Pandemie-Bedingungen

Die Urlaubszeit beginnt und die Reiselust wächst. Doch trotz der Urlaubszeit ist es wichtig, mit Bedacht das Urlaubsziel auszuwählen und auf Hygiene- und Sicherheitshinweise zu achten.
Das Auswärtige Amt stellt Reise- und Sicherheitshinweise für alle Länder bereit.
Die aktuelle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt bis zum 31. August 2020 für Staaten außerhalb der EU/ des Schengen-Gebietes.
Eine Einreise in diese Länder ist möglich, auf eigenes Risiko und unter Beachtung der nachfolgend aufgeführten Hinweise zu internationalen und nationalen Reisezielen.

Internationale Reisen
Bei internationalen Reisen ist die jeweils geltende SARS-CoV-2-Quarantäne-Verordnung zu beachten.

Auszug:
"(1) Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus dem Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet nach Absatz 4 aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern; dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind. Den in Absatz 1 Satz 1 genannten Personen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören.

(2) Die von Absatz 1 Satz 1 erfassten Personen sind verpflichtet, unverzüglich die für sie zuständige Gesundheitsbehörde zu kontaktieren und auf das Vorliegen der Verpflichtungen nach Absatz 1 hinzuweisen. Die von Absatz 1 Satz 1 erfassten Personen sind ferner verpflichtet, beim Auftreten von Symptomen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert-Koch-Instituts hinweisen, die zuständige Gesundheitsbehörde hierüber unverzüglich zu informieren.

(3) Für die Zeit der Absonderung unterliegen die von Absatz 1 Satz 1 erfassten Personen der Beobachtung durch die zuständige Gesundheitsbehörde.

(4) Risikogebiet im Sinne des Absatz 1 ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundeministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert Koch-Institut veröffentlicht."

Somit gilt zusammenfassend:
Für alle Personen, die aus einem Risikogebiet nach M-V einreisen oder von einer Reise nach M-V zurückkehren, gilt die Meldepflicht gem. § 1 Abs. 2 Satz 1 SARS-CoV-2-QuarV.

Ebenfalls sind diese Personen verpflichtet, sich auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit zu begeben und für einen Zeitraum von 14 Tagen ständig dort abzusondern (1 / 2) gem. § 1 Abs. 1 Satz 1 SARS-CoV-2-QuarV. Es besteht für die Zeit der Absonderung (§1, Abs. 1) kein grundsätzlicher Anspruch auf Lohnfortzahlung.
Diese häusliche Quarantäne wird vom Gesundheitsamt angeordnet und kann bei Nichteinhaltung mit einem Bußgeld bestraft werden gem. § 4 SARS-CoV-2-QuarV.
Wichtig zu wissen ist, dass Erwerbstätige, die wegen einer angeordneten Quarantäne einen Verdienstausfall erleiden, i.d.R. einen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung haben.

Nationale Reisen
Bei nationalen Reisen ist zu beachten, dass Bürger aus Landkreisen mit hoher Fallzahl nicht im M-V beherbergt werden dürfen. Das Robert-Koch-Institut und das LAGuS M-V informieren täglich in einem Bericht über die betreffenden Landkreise.

Durchreisen
Die direkte Durchreise durch das Land M-V und die Bundesrepublik Deutschland ist möglich, ohne dass eine häusliche Quarantäne verpflichtend ist.

Handlungsempfehlung vor der Reise
Informieren Sie sich bitte vor der Reise, unter den nachfolgend benannten Adressen, welche Einreisebestimmungen an Ihrem Urlaubsziel gelten, als auch was Sie gegebenenfalls bei der Rückreise nach Deutschland beachten müssen. Reisen Sie nur, wenn Sie sich in einem guten Gesundheitszustand befinden, ohne Symptome.

Handlungsempfehlung während Reise
Auch in anderen Destinationen gibt es Hygieneregeln, die sich jedoch unterscheiden. Das Auswärtige Amt gibt auch hier geltende Informationen zu den Hygieneregeln und zum Lagebild in den verschiedenen Ländern.
Dabei sind folgende Präventionsmaßnahmen zu beachten:
1. Abstand halten – Verhalten anpassen!
2. Hygieneregeln beachten!
3. In Situationen, in denen der angemessene Abstand zu anderen nicht eingehalten werden kann,
    Alltagsmaske tragen!

(1) https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene_Einreisen_Deutschland.html
(2) https://www.lagus.mv-regierung.de/Soziales/Soziales_Entschaedigungsrecht/Infektionsschutzgesetz/

COVID-19-Überwachung bei Kindern und Jugendlichen

Das LAGuS M-V erstellt wöchentlich einen Bericht zu Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen mit akuten Erkältungssymptomen in Kinderarztpraxen auf COVID-19.  



nach oben zurück