Sprungziele
Inhalt
Datum: 15.10.2020

Häufige Fragen zum Corona-Geschehen in Greifswald

Eine Übersicht über häufig gestellte Fragen zum Corona-Geschehen in Greifswald

➡️ Muss mein Kind zum Test, auch wenn ich nicht angerufen wurde?
JA, wenn Ihr Kind zu den Hortkindern gehört, die den Hort am 12.10.2020 und am 13.10.2020 besucht haben, muss es in Quarantäne und einen Abstrich machen lassen.

➡️ Wann finden die Abstriche statt?
Die Abstriche für den Hort „Abenteuerland“ werden morgen zentral in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule, Eingang Brüggstraße, erfolgen.
Um lange Wartezeiten möglichst zu vermeiden, wurden mit der Schulleitung folgende Abstrich-Zeiten für die betroffenen Schülerinnen und Schüler vereinbart:
08:30 Uhr: alle 1. Klassen
09:45 Uhr: Klasse 2b und Klasse 2c
11:00 Uhr: alle 3. Klassen
12:00 Uhr: alle 4. Klassen​


➡️ Müssen die Eltern der betroffenen Kinder auch in Quarantäne?
Nein. Kontaktpersonen der Kategorie 1 sind lediglich die Kinder- Eltern müssen nicht in Quarantäne und dürfen zum Bsp. weiterhin zur Arbeit und Besorgungen erledigen.

➡️ Bekommen die Eltern eine Bescheinigung für den Arbeitgeber, dass das eigene Kind in Quarantäne ist?
Die Quarantäne für alle Kinder wurde per Allgemeinverfügung des Landrates angeordnet. Eine separate Bescheinigung ist nicht notwendig. Allgemeinverfügung: https://bit.ly/3drx8Mw

➡️ Wie soll man sich bei häuslicher Quarantäne verhalten?
Zusätzlich Reduktion der Kontakte zu anderen Personen im Haushalt. Im Haushalt nach Möglichkeit zeitliche und räumliche Trennung der Kontaktperson von anderen Haushaltsmitgliedern. Eine „zeitliche Trennung“ kann z.B. dadurch erfolgen, dass die Mahlzeiten nicht gemeinsam, sondern nacheinander eingenommen werden. Eine räumliche Trennung kann z.B. dadurch erfolgen, dass sich die Kontaktperson in einem anderen Raum als die anderen Haushaltsmitglieder aufhält. Mehr Infos: Allgemeine Quarantäne-Information

➡️Was muss ich noch während der Quarantäne machen?
Gesundheitsüberwachung bis zum 14. Tag nach dem letzten Kontakt mit dem Quellfall auf folgende Weise:
· Zweimal täglich Messen der Körpertemperatur durch die Kontaktperson selbst
· Führen eines Tagebuchs durch die Kontaktperson selbst bezüglich Symptomen, Körpertemperatur, allgemeinen Aktivitäten und Kontakten zu weiteren Personen:
Retrospektiv kumulativ oder, wenn möglich/erinnerlich, retrospektiv täglich (Beispiel eines „Tagebuchs“ auf den RKI-Seiten https://bit.ly/2H5FDkb
· Prospektiv täglich
· Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitsamt bei Auftreten von Symptomen

nach oben zurück