Sprungziele
Inhalt

Informationen zur Mund-Nase-Bedeckung

Gem. § 1 Corona-LVO MV wird es empfohlen, eine Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) zu tragen. Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.: Wen schützt ein Mund-Nasen-Schutz?

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Merkblatt Mund-Nasen-Bedeckung

Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt ein generelles Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) in bestimmten Situationen im öffentlichen Raum als einen weiteren Baustein, um Risikogruppen zu schützen und den Infektionsdruck und damit die
Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 in der Bevölkerung zu reduzieren. Robert-Koch-Institut: Informationen zur Mund-Nasen-Bedeckung

Bundesministerium für Gesundheit: Einfach erklärt - Masken: Mund-Nasen-Schutz kann bei der Eindämmung der Epidemie hilfreich sein.

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.: Besser eine textile Maske aus Extraherstellung als überhaupt keine Maske.

Mund-Nasen-Bedeckung - Anleitungen zum selber anfertigen

Kostenlose Anleitungen zum Anfertigen von Atemschutzmasken finden Sie hier:

https://www.initiative-gegen-corona.de/

Mundschutz ohne zu nähen:

https://nordlandfieber.de/mundschutz-corona

nach oben zurück